Schuljahr 2015/2016

 

Einschulungsfeier; Klassenstufe 1; Max Jacob Passage; AGs GTS; FSJ Projekt; Laternen basteln; Nikolaus; Advent; Kino; Hohenloher Puppentheater; Karneval; Förderverein; Experimente mit Feuer; Säbelfechten; Garten AG; Stadtlauf; Känguru Wettbewerb; Schulfest; Katharinenhof; Ernennung; Hunde;

                                                                  Abschlussfeier 4. Schuljahr

 

In einer tollen Abschiedsfeier zeigten unsere vierten Schuljahre noch einmal all ihre Talente. Die Kinder hatten ein tolles Programm einstudiert, das keine Wünsche offen ließ. Von Klavierstücken über Sketche, Theater, Tanz und Akrobatik gab es  alles mögliche zu sehen. Die zahlreich mitgekommenen Eltern und Verwandten quittierten die Leistungen mit entsprechend herzlichem Applaus.

 

Rektor Dirk Niebergall und die SEB Vorsitzende Victoria Gebert gaben den Kindern viele gute Wünsche für ihre weitere schulische Laufbahn mit auf den Weg.

Marcin Spranzel führte souverän durch das Programm.

Das selbst gedichtete Abschiedslied der drei Abschlussklassen bildetet den emotionalen Höhepunkt des Programms.

Zum Schluss erhielt jedes Kind noch eine Abschiedsurkunde.

      zurück zur Startseite                 Spende

Kurz vor Schuljahresende gab es noch eine besondere Überraschung. Jennifer Hoffmann, Leiterin des Seniorenheimes Katharinenhof in Bad Ems, hatte im Rahmen der Patenschaft mit unserer Schule einen Scheck über 300€ im Gepäck. Das Geld stammt aus dem Erlös eines Konzertes das der Katharinenhof ausrichtete und wird an den Förderverein der Schule überwiesen.

Patenklasse 4a mit Frau Hoffmann, Rektor Niebergall und Klassenlehrerin Frau Mrohs.

 

zurück zur Startseite                                             Zoo

Zum Abschluss des Schuljahres verbrachte die Klassenstufe zwei noch einmal einen ereignisreichen Tag im Zoo Neuwied.

                            Ernennungsfeier für Rektor Dirk Niebergall                zurück zur Startseite

Bunte Luftballons mit vielen guten Wünschen wurden nach der Feier "in den Himmel" geschickt........ manche landeten auch bei den Nachbarn im Garten :)

Tanz AG mit "Peter Pan"

Rektor Dirk Niebergall bei seiner Antrittsrede

Kleine Artistenschule Fachbach........!

"trotzt" dem Regen und zeigt eine tolle Show!

  zurück zur Startseite                                 Hundebesuch

                                  Patenschaft Katharinenhof/Steinschule        

Kaum waren die ersten Sonnenstrahlen im April draußen, waren die großen und kleinen Gärtner wieder im Einsatz. Die Patenklasse des Seniorenheims Lahntalblick traf sich mit den Bewohnern im Park, um den Garten für das anstehende Frühlingsfest wieder zu schmücken.

 

Natürlich durfte am Ende das wohlverdiente Gärtnereis :) nicht fehlen…… Ist doch klar, dass sich die Paten schon recht bald wieder auf den Weg machen, um das Kräuterbeet zu bepflanzen!

Fotos: Angelica Mrohs

   zurück zur Startseite                         Impressionen Schulfest 2016

Passend zum  Sponsorenlauf während der Aktion Tagwerk, feierte unsere Schulgemeinschaft ein buntes Schulfest unter dem Motto „Afrika“. Hindernisläufe, Tiermasken basteln, afrikanische Kinderspiele und ein Flohmarkt sind nur einige der Aktionen, die am Samstag  von allen Kindern und natürlich auch von den vielen mitgekommenen Erwachsenen  ausprobiert werden konnten. Beim Malen auf Leinwand mit Acrylfarben entstanden stimmungsvolle afrikanische Landschaften. Die Besucher konnten Trommeln, Schmuck und kleine Lehmhütten basteln, sowie ihr musikalisches Talent in einem Trommelworkshop ausprobieren. Großer Andrang herrschte auch beim  Zöpfe Flechten und Schminken, wo Mädchen und Jungen sich in Tiger, Löwen oder andere exotische Tiere verwandelten.  Wer wollte, konnte sich auch gleich fotografieren lassen und ein toll gerahmtes Foto mit nach Hause nehmen. Schüler spielten  afrikanische Geschichten vor und es gab viel  Interessantes über Afrikas Tierwelt zu erfahren. In der Turnhalle der Schule konnte man einen  Dschungelparcours durchqueren. Für die leckere Verpflegung mit Würstchen und türkischen Spezialitäten sorgte der Elternbeirat gemeinsam mit dem Förderverein. So konnte die Schulgemeinschaft, trotz des regnerischen Wetters,  ein schönes, entspanntes Fest feiern. Ein großer Dank geht natürlich hier an die vielen engagierten Eltern, die zum Gelingen beigetragen haben!

 

                                                                             Känguru Wettbewerb

In der Turnhalle unserer Schule versammelten sich die Kinder der dritten und vierten Schuljahre. Gespannt warteten sie auf die Ergebnisse des diesjährigen Wettbewerbs "Känguru der Mathematik".                                                     Mit viel Ausdauer und Freude hatten sie sich mit den unterschiedlichen Aufgaben auseinander gesetzt.

Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die besten noch zusätzlich einen Sachpreis. Das besonders begehrte Känguru T-Shirt ergatterte in diesem Jahr Maja Schmidt.

                                                Stadtlauf

Weit mehr als 50 Steinschüler nahmen auch in diesem Jahr am Stadtlauf teil. Angefeuert von Eltern, Verwandten, Freunden und Lehrerinnen wuchs so manches Kind über sich selbst hinaus.

  zurück zur Startseite   

                                                 Garten AG

Endlich können die Kinder der Garten AG unter der Leitung von Iris Brahm und Gregor Ellwart im Garten loslegen.

 

                                    Experimente mit Feuer

Mit dem interessanten Thema "Feuer" beschäftigten die die vierten Schuljahre im Sachunterricht. Hier die 4c bei ihren Experimenten.

 

Ganz schön anstrengend: Feuer anfachen mit Feuersteinen

                     ...........endlich geschafft!

  zurück zur Startseite              Säbelfechten

                                  Schuppertag "Säbelfechten"

Kurz vor den Osterferien hatten die Kinder unserer dritten und vierten Schuljahre die Gelegenheit, eine besondere Sportart kennen zu lernen: das Säbelfechten. Der Trainer Barnabas Csanyi vom Königsbacher Sport Club Koblenz e. V. führte den Mädchen und Jungen zusammen mit  Alina Kahn und Ivan Neher diese Sportart auf eindrucksvolle Weise vor. Zunächst waren einige Schülerinnen und Schüler schon etwas erschrocken, als sie Herrn Csanyi in voller Säbelfecht-Montur sahen. Spätestens aber, als sie selbst Jacke und Maske anziehen durften, kam Freude auf und die Kinder konnten es kaum abwarten, selbst einmal einen kleinen Fechtkampf auszuprobieren. Schnell waren einige grundlegende Schrittpositionen auf spielerische Weise eingeübt. Ganz nebenbei erfuhr man auch noch etwas über die Fechtregeln und darüber wie wichtig es ist, seinem Gegenüber respektvoll zu begegnen. Die Schulgemeinschaft bedankt sich sehr herzlich für diese eindrucksvolle „Schnupperstunde“.

 

                                                                                         Förderverein

                       Hurra, der Förderverein bleibt uns erhalten!                            Mitte Januar fand die entscheidende Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt, an der sich zeigen musste, ob dieser  bestehen bleibt oder aufgelöst werden muss. Auf der JHV im Dezember konnte nämlich kein Vorstand gewählt werden, da nur zwei Eltern erschienen waren. Die Stimmung war daher auf dem Tiefpunkt. Voller Sorge blickte das Kollegium der Schule nun auf die neue JHV im Januar. Erfreulicherweise zeigte sich diesmal ein ganz anderes Bild. Etwa 30 sehr interessierte Eltern kamen, um ihre Mitarbeit anzubieten. Allen war klar geworden, ohne Förderverein kann unsere Schule, trotz der guten Unterstützung durch die Verbandsgemeinde, nicht so erfolgreich weiterarbeiten, wie es bisher geschah. Viele gute Projekte, Unterstützungen und „Bonbons“ für die Kinder müssten wegfallen. So wurde nun an einem Strang gezogen und ein motivierter Vorstand gewählt. Sehr erfreulich war auch die Bereitschaft der anderen anwesenden Eltern, sich, neben dem Vorstand, auch für unsere Schule im Förderverein zu engagieren.

                        

Der neue Vorstand (von links): Angela Beisel (Beisitzer); Andreas Fischer (2. Vorsitzender); Ester Detring (1. Vorsitzende); Sabine Wittler-Araujo (Beisitzer); Regina Zimmerling (Schatzmeister)

Als erstes unterstütze der neu gewählte Vorstand die Vorführung des Hohenloher Puppentheaters!     Vielen Dank hierfür!  (Bericht dazu: siehe weiter unten)

                                             Karneval       

Helau!  Die närrische Schar erstürmt die Schule....

Spiel und Spaß im ganzen Haus

 

  zurück zur Startseite            Figurentheater

            Hohenloher Figurentheater zu Gast

Nach den großen Erfolgen in den Jahren 2011 und 2013 zeigten Johanna und Harald Sperlich, das Ensemble des Hohenloher Figurentheaters, den Schülerinnen und Schülern  erneut ein Stück aus ihrem Repertoire. In diesem Jahr hatten wir unseren Mehrzweckraum hergerichtet, der sich für diese Vorführung der Geschichte von „Aladin und der Wunderlampe“, hervorragend eignete.

 

Kasim, ein mächtiger Zauberer, liest eines Tages in uralten Schriften von der Existenz einer Lampe, in der mächtige magische Kräfte schlummern. Ach, wäre diese Lampe doch nur in seinem Besitz! Mit ihr könnte er die gesamte Welt beherrschen! Doch Kasim weiß, dass nur ein armer Tagelöhner die Lampe bergen kann. Dieser Auserwählte ist Aladin. Mit dem Versprechen auf großen Reichtum lockt er Aladin in eine tiefe Höhle. Tatsächlich findet dieser die geheimnisvolle Lampe. Aladin durchschaut die finsteren Pläne des Magiers und verweigert deren Herausgabe. Als er das alte Ding säubert, steigt ein Dschinn aus dem Inneren auf, um ihm jeden Wunsch zu erfüllen. Mit Hilfe des Lampengeistes entkommt er Kasim. Doch der Zauberer gibt nicht auf und Aladin ahnt nicht, welche Abenteuer er noch zu bestehen hat, als er auf die schöne Prinzessin Budur trifft…

Mit offenem Mund und leuchtenden Augen saßen die Erst- und Zweitklässler der Grundschule in der Vorstellung. Die Dritt- und Viertklässler waren ebenso begeistert - besonders von den Marionetten und der angewandten Technik, so konnten sie doch die Puppenspieler bei der Führung der Puppen genau beobachten. Die Kommentare der Kinder nach den Vorstellungen lassen erkennen, wie beeindruckt die sie von diesem Erlebnis waren: „Die Puppenspieler haben so viele verschiedene Stimmen gesprochen: „Toll!“ „Es war auch spannend zu sehen, wie die Puppen bewegt wurden.“ Die Veranstaltung wurde auch dieses Mal finanziell unterstützt vom Team Jugendpflege/Jugendschutz der Kreisverwaltung Rhein-Lahn und dem Förderverein unserer Schule. Vielen Dank hierfür!

 

                                             Kino

Während der Schulkinowoche begaben sich viele unserer Klassen gemeinsam auf große Fahrt nach Koblenz

    zurück zur Startseite                      Advent

Jedes Jahr im Advent verwandelt sich unsere Schule in eine "duftende" Weihnachtsstube, denn in allen Klassen wird gebacken, gebastelt und gesungen.....

Weihnachtliches Gestalten mit dem Hammer.....

Nagelbilder a la "Landlust" :)

                                   

....eine riesengroße Kleckerei                    (Gestalten mit Salzteig)...       

 

 

 

 

 

 

..................im Rahmen der Sprachförderung: "Deutsch als Zweitsprache". (DAZ)

   ........  und die Fortsetzung                                   (bemalen der Figuren) ..DAZ mit allen Sinnen!!

fertige weihnachtliche Nagelbilder

                             Nikolaus besucht die ersten Klassen

Mit einem leichten Kribbeln im Bauch erwarteten die Erstklässler den Heiligen Nikolaus. Als er würdevoll das Klassenzimmer betrat, bekamen viele Kinder leuchtende Augen, andere hingegen wurden ganz still. Plagte da vielleicht ein paar ein schlechtes Gewissen? Mit einem gemeinsamen Lied oder einem Gedicht wurde der heilige Mann von den Kindern begrüßt. Dann lauschten sie gebannt dem Vortrag aus dem "Goldenen Buch" und der Nikolaus wusste viel Gutes zu berichten.

Begeistert zeigte er sich auch darüber, was die Kinder schon alles gelernt haben und lobte vor allem die große Hilfsbereitschaft und den Zusammenhalt in den Klassen. Anschließend griff er noch in seinen großen Sack und überreichte jedem Kind einen Weckmann. Wir danken dem Nikolaus, aber ganz besonders auch dem Förderverein der Schule, der diese Aktion wieder möglich gemacht hat!

  zurück zur Startseite                             Laternen basteln

Es ist zu einer schönen Tradition an unserer Schule geworden, in den 1. und 2. Klassen Laternen für den St. Martinszug auf der "Spießer Martinikirmes" zu basteln.

Hier die Klasse 2c beim Bau von "Minions". Toll war, dass ganz viele  Eltern die Kinder unterstützt haben.

 

             zurück zur Startseite                               

Im Laufe ihres freiwilligen sozialen Jahres führen die Teilnehmer ein eigenes Projekt durch. Unsere FSJlerin Christina Ernst entschied sich im letzten Schuljahr dafür, mit der Holz-AG zwei Tische mit passenden Bänken zu bauen. .

Den Kindern machte es viel Freude, mit "richtigem" Werkzeug zu hantieren.

Das fertige Werk steht nun in unserer Pausenhalle und wird rege genutzt.

zurück zur Startseite   

                     Arbeitsgemeinschaften der Ganztagsschule stellen sich vor

Tischtennis mit Herrn Feuckert

Kochen mit Frau Cramer

       Judo mit Frau Thorisch

 

Musik mit Frau Marx

Tanz mit Frau Parbel

Trainingsbeispiel 1      Trainingsbeispiel 2

 

                                                     

                      zurück zur Startseite                                     

                                 Einweihung Max Jacob Passage  

Zur Einweihung ihres Kunstwerkes hatten sich noch einmal einige Schülerinnen und Schüler aus unseren letzten vierten Klassen getroffen. 

Das fertige Werk

 

Den Entstehungsprozess können Sie sich   HIER nochmals ansehen

Einige der beteiligten Schülerinnen und Schüler mit ihrer Kunstlehrerin Iris Migliori.

Merle, Bea und Olivia erklärten den vielen Gästen der Einweihungsfeier, den Entstehungsprozess des Kunstwerkes, das sie unter der Leitung von Iris Migliori und Winfried Bruchhof in vielen arbeitsintensiven Stunden hergestellt haben.                 

Auch die Rhein Lahn Zeitung berichtete  in der Ausgabe vom 08.10.2015 über das Projekt und bildete in ihrem Artikel  "unser" Werk ab.

                                                                                Schulanfänger

Auch in diesem Schuljahr besteht die Klassenstufe 1 wieder aus drei Klassen.  

  1a mit Klassenlehrerin Alexandra Erdmeier

1b mit Klassenlehrerin Meike Kühnert und    FSJler Jascha Weidenfeller

1c mit Klassenlehrerin Brigitte Nüsser und    FSJlerin Amal Khalil

Einschulungsfeier                            

 

In Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte St.Martin, sowie der katholischen Kirchengemeinde erwartete die Schulanfänger eine kleine Feier in der Turnhalle, ehe sie ihre allererste Stunde in der neuen Klassegemeinschaft erleben durften. Schulleiter Dirk Niebergall konnte eine große Gästeschar begrüßen.

 

 

Alle Fotos Einschulungsfeier: Jascha Weidenfeller

zurück zur Startseite