Schuljahr 2012/2013

Kinder erinnern sich; 1. Hilfe; Pausenengel; Einschulung; Klassenbilder; Naturrahmen; Einweihung Computerraum; Schulelternbeirat; Verkehrszauberer; Klippert; "Kunst"werke; Advent; Figurentheater; Karneval; Fußballturnier; EU Wettbewerb; Steinchen feiert Geburtstag; Besuch einer Hebamme; Fußballturnier Mädchen; Vorbereitungen Waldjugendspiele; Känguru Wettbewerb; Sportfest; Maxikinder hospitieren; Steinchen; Sponsorenlauf; Klassenfahrt nach Klotten; Theater im Seniorenheim; Abschlussfeier

 

          zurück zur Startseite

                                                                                                                                                          Abschlussfeier

Mit einer gelungenen Abschlussfeier verabschiedeten sich die Viertklässler von der Schulgemeinschaft. Auch hier zeigten sie wieder, zu welch großer Eigenständigkeit sie fähig sind.

 .

Rektor Bruch begrüßt die Gäste

Good Morning......

Angelique Nicolas und Jacqueline Biebel spielten stellvertretend für die Glockenspiel AG

Max Kannigieser ud Sina Dommermuth führten souverän durch das Programm

 

Eltersprecherin Frau Noll

Peter Rabbit, 4b

Rap "Der letzte Schultag" ausgedacht und hervorragend interpretiert von Schülern der 4c

Eine beindruckende Vorführung der Rope Skipping Gruppe

Johanna Spornhauer am Keyboard

Sketche der 4a

Wie Steinchen zu seinem Namen kam.....

Theater AG der vierten Klassen

Ein Tanz mit eigener Choreographie

Es war eine sehr gelungene Abschlussfeier, die mit dem Austeilen der Zeugnisse beendet wurde. Alle Schüler haben den Abschluss der Grundschule erreicht.

.... und zum Schluss, flossen trotz guter Vorsätze doch noch viele Tränen......

 

Wir wünschen euch allen viel Glück und Erfolg an den neuen Schulen und dass ihr euch dort schnell wohl fühlt.

                                                                                                               Heinzelmännchen im Georg Vömel Haus

Kurz vor den Sommerferien wanderte die Klasse 2b mit ihrer Lehrerin Brigitte Thieleke zum Georg Vömel Haus. Dort wollten die Kinder ihr Theaterstück: "Die Heinzelmännchen von Bad Ems", das sie im Rahmen der 60Jahr Feier der Schule eingeübt hatten,  den Bewohnern vorführen.

Die alten Menschen freuten sich sehr über den Besuch der quirligen Kinder und

spendeten viel Applaus für die Vorführung.

 

Die Klassen 4b und 4c machten einen Tagesausflug in den Freizeitpark Klotten.

 

Fotostrecke zum Sponsorenlauf für unsere Partnerschule in Ruanda. Bericht folgt.

                                                                                  Steinchen

In der Kreativwerkstatt wurden während unserer Feier zum 60. Geburtstag der Schule von den Besuchern kleine Holzquadrate bunt bemalt. Die beiden Leiter der Werkstatt Frau Frickel und Herr Leidenfrost stellten  nun mit einigen Kindern das Mosaik fertig!

 

Das fertige Werk!

Entdecken Sie Ihr Mosaiksteinchen?   :)

                     

          zurück zur Startseite                                    Maxikinder der Kindergärten besuchen den Unterricht 

Große Aufregung in den ersten Klassen und bei den Maxikindern der Bad Emser Kindergärten. Der traditionelle Besuch im ersten Schuljahr stand auf der Tagesordnung!

   

 

                                                          Sportfest

Am 14. Juni fanden unsere Bundesjugendspiele "Sommer" im Stadion Silberau statt. Bei bestem Sportfest-Wetter konnten unsere Kinder ihre sportlichen Talente zeigen. Zum Gelingen der Spiele trugen auch in diesem Jahr viele fleißige Eltern bei, die sich zum Teil extra Urlaub genommen hatten, um zu helfen. Herzlichen Dank hierfür!

  zurück zur Startseite                             Känguru Wettbewerb

         Gewinner des diesjährigen Känguru Wettbewerbes (Bericht folgt)

                                                   Kreismeistertitel im Mädchenfußball

In einem sehr gelungenen Turnier sicherten sich die Spielerinnen aus Bad Ems mit einem furiosen 4:0 im Endspiel gegen die Mannschaft aus Katzenelnbogen den Kreismeistertitel. Das gesamte Turnier über herrschte eine schöne und faire Wettkampfatmosphäre. Alle neun Mannschaften gaben ihr Bestes und zeigten sich als faire Sportlerinnen. Es war alles dabei, was das Fußballerherz höher schlagen lässt: Direktabnahmen, gekonnte Alleingänge, Glanzparaden und viele spannende Spiele, in denen alle Spielerinnen bis zur letzten Sekunde kämpften. In einer dramatischen Vorrunde schafften es die Schülerinnen aus Bad Ems dank des direkten Vergleichs ins Halbfinale. Ab diesem Zeitpunkt spielten sie groß auf und gewannen das Halbfinale mit 5:0 gegen Dahlheim und später das Finale 4:0. Nach dem Abpfiff des Finales war der Jubel riesengroß. Bei der Siegerehrung stemmten unsere Mädchen  stolz ihren großen Pokal in die Luft. Das Turnier zeigte die gute Qualität des Mädchenfußballs. So sah es auch Gabriele Rath, Beraterin für Schulsport aus der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier „Ihr habt tollen Fußball gezeigt und deutlich gemacht, dass der Mädchenfußball weiter im Aufwind ist“.

 

                                                                                     Großer Jubel bei unserer Mädchenmannschaft

Mit einem klaren 4:0 im Endspiel setzen sich die Mädchen gegen die starke Konkurrenz auf dem Kleinfeld in Niederneisen durch und gewinnen die Kreismeisterschaft! Der große Pokal wandert zur Zeit durch die teilnehmenden Klassen!

                                          Herzlichen Glückwunsch!!

 

                       Die siegreiche Mannschaft mit ihrem Trainer Dirk Leidenfrost!

Tooooor! 

Zusammen sind wir stark!

           

 

Eine Aufgabe der diesjährigen Waldjugenspiele ist es, ein Kunstwerk im Wald zu erschaffen. Die 3c hat sich hierbei zum Bau eines ein Waldhauses entschieden.

         

                                                                                               Masterhebamme besucht Viertklässler

Im Rahmen des Sachunterrichtes beschäftigen sich die Schüler im vierten Schuljahr auch mit dem Thema Schwangerschaft und Geburt. Im Anschluss an diese Unterrichtssequenz hatte die 4c ungewöhnlichen Besuch. Angela Lindo, Masterhebamme aus Nassau, besuchte die Kinder mit zwei lebensechten Puppen an denen die Kinder üben konnten, wie man Säuglinge wickelt und versorgt. Als  besondere Überraschung hatte sie ein junges Ehepaar mit ihrer 8 Wochen alten Tochter Hannah mitgebracht. Die Kinder waren begeistert von diesem etwas anderen Unterricht und zeigten ihr großes Interesse durch viele detaillierte Fragen.

Wir danken Frau Lindo für diese interessante Stunde!

Weitere Informationen können Sie unter www.praxis-lindo.de  erhalten!

   Frau Lindo zeigt an einer "neugeborenen" Puppe, wie man einen Säugling versorgt.

Auch die Kinder dürfen üben.

                                        Die Kinder beobachten die kleine Hannah.

Simon und Daniela Putzschke beantworten die vielen Fragen der Kinder.

Frau Lindo verteilt zum Schluss noch eine sehr interessante Broschüre zur Entstehung des Lebens.

Ein drei Monate alter "Säugling" ist doch schon erstaunlich schwer......

zurück zur Startseite

                                                                                                                      60. Geburtstag                                                 

"Steinchen hat Geburtstag und alle feiern mit" Unter dieses Motto feierten wir den 60. Geburtstag unserer Schule. Durch das große Engagement der ganzen Schulgemeinschaft konnten wir ein rundum harmonisches Geburtstagsfest mit vielen Gästen feiern. Auch das schlechte, regnerische Wetter konnte der Festtagsstimmung keinen Abbruch tun.  Mit Theaterstücken, Musik und Reden wurde die Geburtstagsfeier eröffnet.  

                 

                                              

 Schulleiter Martin Bruch begrüßt die Besucher

                     

Theater: "Wie Steinchen zu seinem Namen kam"

Arbeitsgemeinschaften Glockenspiel

Theater: "Die Heinzelmännchen von Bad Ems"

 

Eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung bereitete uns der Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Dausenau. Die Musiker waren gekommen, um uns ihr Projekt "St. Martin" vorzustellen. Kinder und auch Erwachsene sind eingeladen, kostenlos ein Instrument zu erlernen. Weitere Informationen erhalten Sie unter:                          

www.spielmannszug-dausenau.de

 Hier finden Sie weitere Bilder von unserer  Geburtstagsfeier  

                                                              EU Wettbewerb

"Kennen lernen", oder "Karawane durch Europa" zu diesen Themen hatten Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Rahmen des 60. Europäischen Schulwettbewerbes 2013 im Kunstunterricht vielfältige Ideen entwickelt und künstlerisch umgesetzt. Betreut von den Lehrerinnen Frau Altenhofen-Krämer, und Frau Keuper konnten auf den Klassenstufen 3 und 4 insgesamt 9 Kreis-, Landes- und Bundessiege errungen werden.

Lorenz Wiedenhues aus der Klasse 3c erlangte auf allen drei Ebenen einen ersten Platz. Die restlichen 8 siegreichen Schülerinnen und Schüler, Semira Coban, Tom Haas, Marius Göth, Max Kannegieser, Esma Guberovic, Apollonia Steffes, Fabienne Holländer und Sarah Lahnstein kommen alle aus der Klasse 4a.

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Berichte sehen Sie unter folgendem Link:

 

http://www.eu-rhein-lahn.de/kreissiegerehrung.html

 

                                                             

                                                            Schulinternes Fußballturnier

 

 

 

Im März richteten unsere beiden FSJler Daniel Knoll und Marek Spranzel ein schulinternes Fußballturnier aus. Mit viel Begeisterung spielten Kinder und auch einige fußballbegeisterte Kollegen an zwei Tagen den Sieger aus. Gewinner war am Ende die Klasse 4a.

 

 

 

 

          zurück zur Startseite  

                                                                  Karneval 

Auch in diesem Jahr herrschte an Karneval ein buntes Treiben im ganzen Haus.

                                                                                                          

Gangnam Tanz der 4a  

(Doppelklick auf die Schrift!)

        

                                                Hohenloher Puppenbühne

Bereits zum zweiten Mal nach 2011 führten Johanna und Harald Sperlich, das Ensemble des Hohenloher Figurentheaters, den Schülerinnen und Schülern der Steinschule Bad Ems ein Stück aus ihrem Repertoire vor. Dieses Jahr stand „König Sofus und das Wunderhuhn“ auf dem Programm. Die 60 cm hohen Marionetten des König Sofus, seiner Enkelin Rosalind und des Wunderhuhns entführten die Kinder in das Land, in dem Sofus regierte. Rosalind fand ein Wunderhuhn, das zum Leidwesen des Königs ständig gackerte. Auch während der königlichen Morgenansprache war das Huhn nicht leise. Daraufhin kam es zu einem kleinen Streit, in dessen Folge Sofus Rosalind aus dem Schloss warf. Der König wurde, da er Rosalind vermisste, sehr unleidlich. Daraufhin verschwanden alle Dinge um ihn herum: der Thronsessel, sein roter Mantel, seine goldenen Schuhe und der Schrank. Sogar die Landschaft vor seinem Fenster war plötzlich weg.

                                                                    

Rosalind, ihren neuen Freunden und dem Wunderhuhn gelang es, König Sofus zum Lachen zu bringen. Er schloss Frieden mit dem Wunderhuhn und alle Gegenstände kamen zurück. Mit offenem Mund und leuchtenden Augen saßen die Erst- und Zweitklässler der Grundschule in der Vorstellung. Die Dritt- und Viertklässler waren ebenso begeistert - besonders von den Marionetten und der angewandten Technik, so konnten sie doch die Puppenspieler bei der Führung der Puppen genau beobachten. Die Kommentare der Kinder nach den Vorstellungen lassen erkennen, wie beeindruckt die Kinder von diesem Erlebnis waren: „Die Johanna hat so viele Stimmen gesprochen: die Erzählerin, das Wunderhuhn, die Rosalind und auch den Timo. Toll!“ „Es war spannend zu sehen, wie die Puppen bewegt wurden.“ Die Veranstaltung wurde finanziell unterstützt von der Stadt Bad Ems, dem Team Jugendpflege/Jugendschutz der Kreisverwaltung Rhein-Lahn und dem Förderverein der Freiherr-vom-Stein Grundschule Bad Ems.

  zurück zur Startseite

                                                               Advent

Im Advent trifft sich die gesamte Schulgemeinschaft einmal wöchentlich am festlich geschmückten Tannenbaum und musiziert dort gemeinsam.

 

Am letzten Schultag traf sich die vierte Klassenstufe zu einer eigenen kleinen Adventsfeier. Unser "alter" :) Rektor Peter Jung hatte in der Klasse seiner Enkelin ein Instrumentalstück eingeübt und die Glockenspiel AG unter Leitung von Sylvia Denk spielte einige Stücke. Die Kinder trugen Texte und Lieder vor, die sie im Unterricht eingeübt hatten. Eine gelungene Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest!

 

Mit strahlenden Augen, aber auch mit manch zwiespältigen Gefühlen empfingen die Schulanfänger den Nikolaus. In allen Klassen wurde der heilige Mann mit Gedichten und Liedern erfreut und zum Dank erhielten die Kinder einen Weckmann.  Diesen  Einkauf konnte der Nikolaus auch in diesem Jahr wieder mit Hilfe des Fördervereins unserer Schule erledigen.

  zurück zur Startseite

Jeden Tag duftet das ganze Schulgebäude nach frisch gebackenen Plätzchen, denn die Weihnachtsbäckerei hat ihre Pforten geöffnet.

                                                                           Klippert

Im Herbst fand unsere jährliche Teamtrainingswoche statt.

Im Rahmen des "Klippert-Programmes", an dem unsere Schule teilnimmt, lernen die Kinder, richtig im Team miteinander zu arbeiten.

 

                                         "Kunst"werke

 

Tannenbaumanhänger, hergestellt aus "Abfall"

 

Die herbstliche Dekoration unserer Eingangshalle hatten die vierten Klassen übernommen.

 

Kinder der 4a bei der Herstellung von "Hundertwasser" Häusern

 

In der 3b "segelten" die Kinder auf hoher See, .......

......fertigten in Gruppenarbeit mit selbst hergestelltem Fliesenbruch.......

.......den Phönix aus der Asche....

 

.......und bedruckten mit großer Begeisterung Stofftaschen als.....

........Weihnachtsgeschenke

  zurück zur Startseite

                                                                  Weidenhäuschen

Im Herbst startete ein ganz besonderes Projekt: Mit tatkräftiger Unterstützung durch Kinder der Klassen 3a, 3b sowie des Schulkindergartens, wurde unter Federführung von Ute Frickel ein Weidenhaus mit angeschlossenem Kriechgang angepflanzt. Das Gelände vor unserem Neubau soll im nächsten Jahr auch in den Pausen zur Verfügung stehen und wir sind gespannt, ob die Weiden anwachsen und im Frühjahr ein "grünes Haus" von den Kindern bezogen werden kann.

    

 

                                                                                                                             Verkehrszauberer

Der Verkehrszauberer besucht die 1. und 2. Klassen

 

 

              

               

        EGZAN         ELMEDINA                      

 

 

 

 

Es gibt Momente in unserem Leben,
   da hört die Erde für einen kurzen Augenblick auf, sich zu drehen -

und wenn sie sich dann wieder dreht, ist alles wie vorher, aber nichts mehr wie es war.....

 

                             Wir hätten euch so gerne  noch bei uns gehabt

       

Die gesamte Schulgemeinschaft

der Freiherr–vom-Stein Schule Bad Ems

fühlt mit eurer Familie

 

Bad Ems,  im Oktober 2012

                        

 

              

 

Kurz nach den Herbstferien starben bei einem  tragischen Verkehrsunfall zwei unserer Kinder.

 

 

                                   Neuer Schulelternbeirat

      Von links nach rechts: Christine Meiss, Anja Genscheit, Martin Gerhardt, Cordula Kaiser, Martina Rumpke, Martina Noll, Manuela Grund-Walpurgius, Hanife Aksoy, Verena Wiedenhues

 

 

 


Mit einer Mischung aus beiratserfahrenen und neuen Mitgliedern startete der neue Schulelternbeirat an der Freiherr-vom-Stein Grundschule Bad Ems in seine zweijährige Amtszeit.
Neue Schulelternsprecherin ist Martina Noll, die sich im Namen aller Eltern bei ihrer Vorgängerin, Manuela Grund-Walpurgius, für die jahrelange sehr engagierte Elternarbeit bedankte.

 

                                                                     Computerraum

Endlich ist unser lange gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen: Mit Hilfe vieler kleiner Spenden und dem großzügigen Sponsoring einiger, teils ortsansässiger, Firmen konnten wir einen neuen Computerraum einrichten. Leistungsfähige  Geräte ermöglichen nun den Einsatz moderner Lernsoftware, sowie die Teilnahme am Leseprogramm "Antolin". Zur kleinen Einweihungsfeier hatten sich auch einige Sponsoren eingefunden, denen wir unseren Dank überbrachten. Die Kinder der Klasse 4b hatten im Kunstunterricht mit ihrer Kunstlehrerin Iris Migliori wunderschöne "Laptops" hergestellt, mit denen der Dank der Schulgemeinschaft an die Sponsoren überbracht wurde.

Wir danken den folgenden Firmen:                                                    

sowie vielen Eltern und natürlich auch unserem Förderverein!

     

Bürgermeister Oster, Christoph Heuchemer, (Fa. Heuchemer) und Harald Maus (Fa. Eaton) zeigten sich sehr angetan vom neuen Computerraum und freuten sich über das kleine Geschenk, das einige Kinder der Klasse 4b, stellvertretend für ihre an der Fertigung beteiligte Gruppe, übergaben.

Schulleiter Martin Bruch hatte zuvor einen kleinen Rückblick zur "Entstehungsgeschichte" des Computerraumes gegeben.

 

 

Bürgermeister Oster, Christoph Heuchemer, (Fa. Heuchemer) und Harald Maus (Fa. Eaton)

Stellvertretend für ihre jeweilige Gruppe überreichten Jacqueline, Hanka, Leonie und Antonella die Laptops an die anwesenden Vertreter der Sponsoren.

 

Malina zeigt Herrn Oster, wie das Antolin Programm funktioniert.

 

Olaf Hirsch (Fa. Siemens)

Leider konnte unser Sponsor SÜWAG keinen Vertreter entsenden.

Einige Kinder der Arbeitsgemeinschaften "Antolin" und "Internet Seepferdchen" mit den Gästen.

von links: Schulleiter Martin Bruch, Harald Maus, Dirk Wiedenhues (Vorsitzender des Fördervereines) Bürgermeister Josef Oster, Olaf Hirsch, Christph Heuchemer, Thorsten Ebelhäuser (Kassenführer des Fördervereines)

  zurück zur Startseite

                                                                                 Naturrahmen

Im Kunstunterricht fertigte die Klasse 4a Naturrahmen aus selbst gesammelten Stöcken an!

 

                                                              Die ersten Klassen des Schuljahres 2012/2013

  1a mit Frau Mrohs

  1b mit Frau Müller

  1c mit Frau Jacobs

Unser Schulkindergarten ist in diesem Jahr in die ersten Klassen integriert und wird weiterhin betreut von Frau Frickel.

 

                                      Einschulungsfeier

Einige Impressionen von der Einschulungsfeier am 14.08.2012

Kinder der 2a und 2b mit dem "Umi - Lied"

Die 2c erfreute die "Kleinen" :) mit "Spitze, dass du da bist!"

Frau Ulges gestaltete, zusammen mit Erzieherinnen aus der KiTa Arche Noah den Einschulungsgottesdienst.

 

Frau Giese überreicht jeder neuen Klasse eine Kerze

Herr Wiedenhues stellt die Aktivitäten des Fördervereines dar.

 

                                                                                             Pausenengel

Gleich am ersten Schultag erhielten die frisch ausgebildeten "Pausenengel" ihre gelben Kappen und können nun, hoch motiviert, ihren Pausendienst ausüben.

 

                                                                                1. Hilfe

Im Rahmen der Ausbildung zum Pausenengel nahmen die Kinder auch an einem 1. Hilfe Kurs teil. AG Leiterin Monika Fuchs zeigte den Kindern wie sie altersgerecht 1. Hilfe leisten können. Die AG machte den Kindern viel Spaß und sensibilisierte sie für 1. Hilfe Maßnahmen.

Besonders bliebt waren die Kopfverbände!:)

Sogar die Mund zu Mund Beatmung konnten die Kinder ausprobieren.

Ganz wichtig: Die stabile Seitenlage

      zurück zur Startseite                                         

 

                                       Kinder der Klasse 4b erinnern sich an das vergangene Schuljahr

Waldjugendspiele

Zuerst sind wir mit dem Bus nach Arzbach hingefahren und zu den Waldjugendspielen gegangen. Als wir da waren, haben wir gewartet, bis wir einen Förster bekommen haben. Der Förster hatte einen Hund. Dann sind wir zu der ersten Station. Es gab zehn Stationen. Die beste Station war, wo man sägen konnte und wo man die Bienen sehen konnte. Zum Schluss haben wir Wurst und Wasser bekommen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.                                                                                                Hanka und Michelle, 3b

                                   Die beiden teilnehmenden Klassen (3a und 3b) mit dem betreuenden Förster

          Meine Zeit in der Jugendverkehrsschule

In der Jugendverkehrsschule haben wir als aller erstes das verkehrssichere Fahrrad gelernt. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Als nächstes haben wir das Handzeichen gelernt. Dann haben wir den Baustellenverkehr mit dem Gegenverkehr gelernt. Und danach haben wir die Regeln „rechts vor links“ und das nach rechts abbiegen gelernt. Wir durften danach schon links abbiegen und haben dabei das amerikanische Abbiegen gelernt. Wir haben den Kreuzungsverkehr gelernt, wo alle Straßen besetzt sind. Es hat manchmal geregnet. Dann durften wir in dem Polizeibus sitzen. Wir haben ein witziges Spiel gespielt. Die Fahrradübungen haben allen Kindern gefallen. Ab und an sind ein paar kleine Unfälle geschehen.              Kimete und Jacqueline, 3b

          Der Ernährungsführerschein / Wir machen leckere Brotgesichter

Wir haben zuerst Rezepte bekommen. Danach haben wir angefangen zu kochen. Zunächst haben wir ein Messer geholt und das Gemüse geschnitten. Als nächstes haben wir das geschnittene Gemüse in eine Schüssel gelegt. Dann haben wir vier Brotscheiben mit Frischkäse beschmiert. Dann haben wir das Gemüse auf das Brot gelegt. Danach haben wir die Brotgesichter gegessen.          Marcel, Jan und Johanna

           Die Lesenacht

Alle Kinder kamen nach und nach in die Schule zum Aufbauen der Matratzen, Liegen und dem Restlichen. Dann haben wir alles vorbereitet zum Kochen. Dann sind wir in die Lernküche gegangen und haben leckere Ofenkartoffeln, Salat und Kartoffeln mit Zaziki gemacht. Als alles fertig war, haben wir gegessen. Es war sehr lecker. Nun waren wir fertig mit aufräumen. Wir sind mit der 3a in den Wald gegangen und zurück. Danach haben wir die Bücher bekommen. Das Buch hieß: „Der Geheimbund der Skorpione“. Wir mussten das erste Kapitel lesen, bis wir uns fürs Bett fertig machen durften. Viele haben noch lange geredet. Wir sind dann irgendwann eingeschlafen. Am nächsten Morgen haben wir zusammen aufgeräumt und gefrühstückt.                                                                                                                                 Sina und Sevgican

                  Mäuse-Sofa

Am Anfang haben wir mit dem Ton Sitzfiguren gebaut, dann haben wir mit dem Styropor vorgeformt. Nach und nach kamen die Mäuse aus dem Käse heraus. Und in der zweiten Woche haben wir den Zement auf das Styropor draufgeschmiert. Und nach ein paar Tagen war der Zement getrocknet. In der dritten Woche haben wir die Fliesen zerkleinert. Dann haben wir die zerkleinerten Fliesen in die Eimer sortiert und danach haben wir Fliesenkleber auf die Mäuse und den Käse geschmiert. Dann haben wir die Fliesen drauf geklebt. Jean Philippe und Helin

 

  zurück zur Startseite