Schuljahr 2007/2008

 

"Die tolle Knolle"; Einschulung; Autorenlesung; Projekttag; Schulgottesdienst; Spende für Ruanda;                                                                            Sehtest; Paula; Schwimm- AG; EU-Wettbewerb; Lese -AG;

Buchhändlerin zu Besuch bei den Leseratten der 3. Schuljahre

Eine belesene Bücherexpertin begrüßte die Lese- AG unserer Schule. Die Buchhändlerin Elisabeth Adam schaute bei den Leseratten der 3. Klassen vorbei und brachte ihnen interessante Kinderbücher mit. Vor der Lesung beantwortete sie Fragen zu ihrem beruflichen Werdegang, zur Buchherstellung und zum Verlagswesen. Die Leseratten, die sich in der Arbeitsgemeinschaft mit besonderer Vorliebe dem Bücherlesen verschrieben haben, und aus echten Bücherfreunden bestehen, staunten nicht schlecht, als Frau Adam ihnen erzählte, dass die Bibel zur Zeit ihres Erscheinens so teuer war, wie in unserer Zeit ein Kleinwagen. Wer konnte sich das leisten? Nachdem Frau Adam eine Geschichte mit 29 Zungenbrechern (die Kinder hatten mitgezählt) aus dem Buch „ABC-Suppe und Wortsalat“ und Auszüge aus dem Buch „Der kleine Mann“ von Erich Kästner vorgelesen hatte, applaudierten sie alle voller Begeisterung dem lehrreichen Vortrag. Vielleicht erstürmen jetzt noch mehr Leseratten ihre Buchhandlung in der Römerstraße.

 

Kindergärten zu Besuch in der Schule

Im Rahmen der Vorbereitung auf den Übertritt vom Kindergarten zur Grundschule stand als fester Termin im zweiten Schulhalbjahr wieder die Teilnahme der Kindergartenkinder an einem richtigen Unterrichtsvormittag in der Freiherr-vom-Stein-Schule auf dem Programm.

 

   

Kinder des Einschulungsjahrganges 2008/2009 aus dem  Katholischen Kindergarten, aus dem evangelischen Kindergarten und aus der Kita Eisenbach in Begleitung ihrer Erzieherinnen in  der Freiherr-vom-Stein-Schule.

 

 

Schwimmschule

Im Rahmen des Ganztagsschulangebots der Freiherr-vom-Stein-Schule fand für einige Kinder des 2. Schuljahres und des Schulkindergartens im Lehrschwimmbecken der Schiller-Schule ein Schwimmkurs (Wassergewöhnung/Wasserspiele/Schwimmen) statt.

Manche der kleinen Wasserfrösche sind nun schon stolze Besitzer des Schwimmabzeichens „Seepferdchen“.

 

Die Klasse 4a beim Besuch des Lehrschwimmbeckens in der Schillerschule!

 

In Zusammenarbeit mit der KKH fand im April ein kostenloser Sehtest für die Klassenstufen 2 bis 4 statt. Die ortsansässige Fa. Brillen - Becker führte die Untersuchung durch. Dabei wurde 19% der untersuchten Schülerinnen und Schüler ein Besuch beim Augenarzt empfohlen. Ein Beweis dafür, wie sinnvoll ein solcher Reihentest ist.

                                                                                                   

Am 09.11.2007 fand ein Schulgottesdienst, gemeinsam mit den künftigen Lernanfängern der Kindergärten statt!

Einladung zum Schulgottesdienst am 09.11.2007 in der Kaiser-Wilhelm-Kirche

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler             

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eines der wichtigsten und schönsten Feste nicht nur für Kinder ist das Martinsfest im November. Traditionen und Bräuche, Freude am Basteln, Singen und Umzüge gelten einem Menschen, der schon zu Lebzeiten verehrt wurde und bis heute so beliebt ist, weil er mit anderen geteilt hat und sich für arme und schwache Menschen einsetzte. Unser SCHULGOTTESDIENST lenkt den Blick auf das Teilen und stellt die Verantwortung aller Menschen dieser Welt füreinander in den Mittelpunkt.

Die beiden Gottesdienstfeiern finden am 9.11.2007 in der Kaiser-Wilhelm-Kirche statt: um 8.15 Uhr für die 1.und 2. Klassen sowie den Schulkindergarten, um 9.15 Uhr für die 3. und 4. Klassen. Alle Eltern und Angehörige unserer Schülerinnen und Schüler sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Da wir an diesem Tag, so wie der Heilige Martin es vorgelebt hat, einen kleinen Teil unseres Wohlstandes bedürftigen Kindern in unserem Partnerland RUANDA zukommen lassen wollen, bitten wir um eine Geldspende, die wir in der Woche vor dem Gottesdienst einsammeln wollen.

Im Voraus Herzlichen Dank.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Peter Jung, Rektor

 

Projekttag  „Tolle Knolle“ in der Freiherr-vom-Stein-Schule

 Die Kartoffel, die tolle Knolle, war der Unterrichtsgegenstand, der die Schüler der Klasse 4b in der vergangenen Woche einen Vormittag lang beschäftigte. Dazu kamen Frau Lenz und Frau Zöller vom Landfrauenverband nach Bad Ems in die Mensa der Freiherr-vom-Stein-Schule und brachten vielfältiges Material rund um die Kartoffel mit. Die Schüler lernten die Bestandteile der Kartoffel und ihre Bedeutung für die Ernährung kennen. Sie fühlten Qualitätsunterschiede anhand der Festigkeit der Früchte. Anschaulich demonstrierte Frau Lenz den Kindern, wie viel Fett und ungesunde Zutaten Kartoffelchips enthalten. So wurde allen klar, dass sich Chips deshalb nicht als Mahlzeit eignen, sondern nur in kleinen Mengen gegessen werden sollten. Anschließend bereiteten die Kinder mit Freude einige von Frau Lenz vorbereitete leckere Kartoffelgerichte gemeinsam zu. Es wurde gewaschen, geschält, Teige wurden angerührt und geknetet, Brötchen geformt, Pellkartoffeln belegt sowie süße und herzhafte Waffeln gebacken. Schließlich durften die Kinder das Zubereitete verspeisen. Die einen schwärmten von den knusprigbraunen Kartoffelbrötchen, die anderen waren von den schmackhaften Waffeln angetan. Beim Probieren merkten die Kinder schnell, dass das frisch zubereitete Kartoffelpüree dem aus der Tüte weit überlegen ist. Gut gesättigt bedankte sich die 4. Klasse bei den beiden Frauen für ihren Besuch in der Schule. Jedes Kind erhielt zum Schluss eine kleine Rezeptsammlung zum Nachkochen für zu Hause. Schön wäre es, wenn die Eltern das eine oder andere Rezept mit ihren Kindern gemeinsam ausprobieren würden, so wünschen es sich auf jeden Fall die Damen vom Landfrauenverband, denen eine gesunde und schmackhafte Ernährung der Kinder sehr am Herzen liegt.

 Frau Lenz erklärt den aufmerksam zuhörenden Kindern die Kartoffelpflanze.

Gemeinsam werden schmackhafte Kartoffelgerichte zubereitet. 

(Ortrud Müller)

 

 

                 Rektor Jung nimmt die Schulanfänger mit ins "Boot"

         Die Weltraummäuse der 2a warten auf ihren großen Auftritt!

                                 Gruppenbilder der "Neuen"

 

    

 Die Kinder der 2b führten das "Mäuse-ABC" auf.

zurück zur Startseite

 

Dirk Walbrecker bei der Vorstellung seines Buches

Piepsige Stimmen schwirren durch den Raum. Es sind Liliputaner, die gerade versuchen, sich ihrem fremden Besucher Gulliver verständlich zu machen. 50  Kinder lauschen einer verstellten Stimme und amüsieren sich köstlich sich über witzige Phantasiewörter und lustige Dialoge. Wir befinden uns bei einer Lesung des 1944 in Wuppertal geborenen Autors Dirk Walbrecker an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Bad Ems, der gerade Drittklässlern seine Neubearbeitung des Jugendklassikers „Gullivers Reisen“ vorstellt.

Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen führte Walbrecker in die Welt seiner Bücher ein. „Welches ist ihr schönstes, ihr liebstes, ihr kleinstes, ihr dickstes, ihr teuerstes Buch?“ Jede der zahlreichen Schülerfragen mündete in einen interessanten Einblick in das Leben des Autors, seinen Werdegang, in die Prozesse des Ideensammelns, Schreibens und Illustrierens und nicht zuletzt in seine Bücher selbst. Titel wie „Gullivers Reisen“, „Das Geheimnis der Bärenhöhle“, „Spacy, spacy“, „Ist Omi jetzt ein Engel?“, „Philip, der auszog ein Ritter zu werden“ oder „Abrakadabra Hexenflug“ weckten Lust, sich mit dem vielseitigen und umfangreichen Werk des in München lebenden Autors zu beschäftigen.

Eine gelungene Veranstaltung zur Leseförderung, die wie jedes Jahr dank der Unterstützung des Friedrich-Boedecker-Kreises, des Kreisjugendamtes und der Naspa zustande kam.

zurück zur Startseite