Schuljahr 2002/2003

zurück zur Startseite

 

Neue Medien an der Freiherr-vom-Stein-Schule

Auch bei uns haben die neuen Medien ihren Einzug gehalten. Seit einiger Zeit können wir unseren neuen Computerraum nutzen, der mit einer großzügigen Spende des Statistischen Landesamtes Bad Ems sowie durch kostenlose Tischplatten der ortsansässigen Firma Heuchemer eingerichtet werden konnte.

Die Computer -AGs der dritten und vierten Schuljahre zogen Anfang Juni begeistert in die neue Räumlichkeit ein. An insgesamt 12 Arbeitsplätzen können die Kinder nun computergestützt lernen und auch mit dem Medium experimentieren.

Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde auch diese schuleigene Homepage eingerichtet, an deren Gestaltung die Kinder teilweise auch schon mitgewirkt haben. 

        

 

    

Unsere türkische Klasse mit ihrer Lehrerin Emine Kiray

 

 

Wer wird Fahrradchampion?

Unter dem Motto „ Mit Sicherheit ans Ziel“ veranstaltete die Freiherr-vom-Stein-Schule in Bad Ems am 16.5.2003 auf dem Schulhof ein spielerisches Fahrradturnier mit Unterstützung von ADAC und Deutscher Post. 39 Jungen und Mädchen der 3. Schuljahre kamen nachmittags zum Fahrradturnier. Erfreulich groß war auch das Interesse der zahlreich erschienen Väter und Mütter, die der Einladung der Klassenleiterinnen Frau Mrohs, Frau Müller und Frau Thielecke gefolgt waren. Nach mehreren Übungsdurchläufen und einem Sicherheitscheck aller Fahrräder traten die Schülerinnen und Schüler zum Fahrrad-Parcours an. An acht Stationen lernten die Kinder Fahrtechniken und Verhaltensweisen, die sie auch im richtigen Straßenverkehr beherrschen müssen: Achter und Kreisel fahren, Bremstest, Slalom Fahren, Fahren auf geraden und schrägen Spurbrettern etc.

Mit Begeisterung und Eifer bewältigten alle Kinder den Parcours und gewannen an Sicherheit hinzu.

                                              

Nachfolgend die Medaillenverteilung für die Siegerinnen und Sieger:

Mädchen                                                           Jungen          

GOLD: Michelle Daniel                                   GOLD: Timo Ansel

SILBER: Sarah Krahe´                                     SILBER: Michael Herzog

BRONZE: Julia Linnebacher                           BRONZE: Kian Azhari

 

Am Freitag, dem 13.6.2003 spukten in derFreiherr-vom-Stein-Schule die Gespenster.                                        

                                 

Die kleinen Gespenster der Klasse 3a trafen sich am Freitag Abend zu einer Gespenster- und Lesenacht in der Schule. Gespenster halten nämlich nicht viel davon, zu lernen, zu rechnen und zu schreiben, sie ziehen es vor, zu grillen, um das Lagerfeuer zu huschen, in der dunklen Nacht den Glühwürmchen zu folgen, Gespenstergeschichten zu hören und beim Schein der Taschenlampen bis in die tiefe Nacht raschelnd zu lesen. Hier und da vernahm so mancher in dieser Nacht noch ab und an ein Wimmern, ein Jaulen und ein Rascheln, bis schließlich alle Gespenster in den frühen Morgenstunden erschöpft und zufrieden einschliefen und selbst die letzte Taschenlampe erlosch.       

                                                  

  

                     

 

Freiherr-vom-Stein-Schule stellt acht Kreis-, Landes- und Bundessieger

„Karneval der Tiere“

Zu diesem Thema hatten Schülerinnen und Schüler unserer Schule im Rahmen des 50. Europäischen Schulwettbewerbes 2003 im Kunstunterricht vielfältige Ideen entwickelt und künstlerisch umgesetzt. Betreut von den Lehrerinnen Frau Altenhofen-Krämer, Frau Fox, Frau Mrohs, Frau Müller und Frau Nürnberg konnten auf allen Klassenstufen insgesamt 8 Kreis-, Landes– und Bundssiege errungen werden. Nach der offiziellen Ehrung im Kreishaus trafen sich die Siegerinnen und Sieger der Freiherr-vom-Stein-Schule zum Fototermin auf dem Schulhof.

Im Bild: Alina Schüler, Lorena Werner, Cenk Cagan, Tamara Jung, Hendrik Girmann, Julia Linnebacher, Daniel Ernst und Artur Gowor. Für ihre besondere Leistung auf Bundesebene erhielt Alina Schüler als Sachgeschenk einen Rucksack.

 

 

Kindergärten in der Schule

Im Rahmen der Vorbereitung auf den Übertritt vom Kindergarten zur Grundschule stand als fester Termin im zweiten Schulhalbjahr wieder die Teilnahme der Kindergartenkinder an einem richtigen Unterrichtsvormittag auf dem Programm.

Hier sehen Sie die Lernanfänger des katholischen Kindergartens mit ihren Erzieherinnen.

 

Bei der Kreisfußballmeisterschaft am 14.05.2003 kam unsere Mannschaft auf den zweiten Platz!!   Herzlichen Glückwunsch!!

Auf dem Bild zu sehen: John Dave, Jonas, Eyüp, Arthur, Rami, (Marc) Kim Simon, Lars, Marc, Christian , Jan und Frau Berger.

 

Am 27. April 2003 feierten unsere katholischen Kinder ihre erste Heilige Kommunion!  
Fotos: Neuwald

 

 

Dezember 2002
Weihnachtsfeier im Schloss

Die Klasse 3c fand sich Anfang Dezember zu einer Weihnachtsfeier in einem ungewöhnlichen Ambiente ein. Auf Einladung der Klassenelternsprecherin Frau Kamphans, verbrachten die Kinder einen wunderschönen Nachmittag im Schloss Rottmannshöhe in Bad Ems. Am flackernden Kamin stimmten die Kinder Weihnachtslieder ein und erfreuten die anwesenden Eltern außerdem mit einem weihnachtlichen Spielstück und Gedichten. Nach der "Schlosserkundung" traf man sich wieder am Kamin, wo noch eine Geschichte vorgelesen wurde. Die leuchtenden Kinderaugen waren der schönste Dank für diesen schönen Nachmittag.

 

 

Die Adventszeit gehört auch in der Freiherr - vom - Stein - Schule zur schönsten Zeit des ganzen Jahres.  Neben vielen weihnachtlichen Aktivitäten in der Schule, wie Plätzchenbacken, Weihnachtsfeiern, morgendliches Singen am Tannenbaum, Einüben von Krippenspielen,  Basteln u. v. m. in allen Klassen hatten sich die Klassen 3b und 3c eine ganz besondere Überraschung ausgedacht.  Sie gestalteten eine Adventsfeier im Vömelhaus(3b) und in der Malbergklinik(3c). 

 

            Sehnsüchtig, aber auch mit zwiespältigen Gefühlen erwartet,          kam der Nikolaus auch in diesem Jahr zu den Schülerinnen und Schülern der ersten Klassen und des Schulkindergartens der Schule.

Als Dank für die vielfältigen Lied- und Textvorträge erhielt jedes Kind einen Weckmann. Angesichts der zahlreichen strahlenden Kinderaugen versprach der heilige Mann, auch im nächsten Jahr wieder zu kommen.

Text und Fotos: Peter Jung

 

November 2002
Im Sachunterricht bearbeiteten die Schüler der dritten Schuljahre das Thema "Vom Korn zum Brot". In mehreren Stationen lernten sie zunächst verschiedene Getreidearten kennen und erarbeiteten den Weg des Getreidekornes vom Säen bis zur Ernte. Anschließend erarbeiteten sie die vielfältigen Verarbeitungs- und Verwendungsmöglichkeiten des Getreides. Die Kinder probierten selbst aus, wie mühsam es ist, Körner zu Mehl zu mahlen, und sahen erstaunt, wie schnell die gleiche Arbeit von einer elektrischen Getreidemühle erledigt wird. Fasziniert stellten sie mit einer Getreidequetsche ihr eigenes Müsli her. Höhepunkt des Projektes war die Herstellung von Vollkornbrot und verschiedener Sorten Vollkornbrötchen. Beim  gemeinsamen "gesunden Frühstück" wurden die selbst hergestellten Backwaren mit Genuss verzehrt! 

           

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei den Müttern bedanken, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben. 

 

Oktober 2002
       

Vampirjäger in der Grundschule

Am 31. Oktober wurde es in der Freiherr von Stein-Schule gruselig für die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4a.Ein dunkler Flur wartete auf die Besucher der Lese-Gruselnacht der Klasse 4a.Ein gespenstisches Loch gähnte an der Stelle, an der sich sonst die Eingangstür der Klasse befand, und hinter einem schwarzen engen Tunnel warteten ein heulendes Gespenst, ein schaurig lachender Kürbis und ein leibhaftiger Vampir (welcher einst der Lehrer Bruchhof gewesen sein soll). Es erwartete sie auch ein reichhaltiges Buffet mit verschiedenen Sorten Spinnenkuchen, abgehackten Wurstfingern, toten Augen, Spinnenbrot, Krötenglubsch mit Zähnen sowie reichlich Hexensud und Vampirblut. Ähnlich ging der Abend weiter: Vor einem „Lagerfeuer“ aus orangenen und roten Lichtern erzählten die Kinder Gruselgeschichten, die einem die Haare zu Berge stehen ließen. Im grabesdunklen Klassenzimmer versuchte ein Vampirjäger möglichst schnell einen Blutsauger zu erlegen, der ein Kind nach dem anderen beseitigte. Gespannt lauschten sie später einer Gänsehautgeschichte, die sich nach ihren Wünschen veränderte und immer spannender wurde, bis zu guter Letzt der Wintersberg die Kinder bei der Nachtwanderung fast verschlang...................

Zurück in der Schule erwärmte eine kleine Zaubershow, die vor Angst und Kälte zitternden Kinder und eine letzte Gespenstergeschichte eröffnete die Nacht.........in der fast alle sofort einschliefen und von einem reichhaltigen Frühstück der sehr fürsorglichen Eltern geweckt wurden.   

  Fotos:Sabine Deusner  Text:Winfried Bruchhoff,

 

Insgesamt 4 Klassen unserer Schule mit etwa 90 Kindern haben in einer großen Aktion an der Gestaltung des Bauzaunes an der Lahn mitgewirkt. Die fleißigen Maler der Klassen 2b und 2c,der 3a sowie der 4a gestalteten große Flächen des Zaunes mit verschiedenen  Motiven, die nun von  Bad Emser Bürgern sowie von Gästen und Durchreisenden bewundert werden können. Die Fotos zeigen, dass alle viel Spaß bei diesem außergewöhnlichen Projekt hatten.

   

Klasse 4a                                                 Klasse 3a

                           

Klasse 2c                                                Klasse 2b

Ebenfalls im Oktober nahm unsere Schule an der Kinder - Buchwoche des Rhein Lahn Kreises teil. Unterstützt vom Boedecker -  Kreis fand eine Autorenlesung statt. Der bekannte Autor Klaus W. Hoffmann las aus seinem Buch "Der Ritter und sein Zauberschwert" Der junge Ritter Falk besiegt bei einem Wettkampf seine Gegner auf geheimnisvolle Weise und erobert das  Herz der schönen Dietlind. In diesem Zusammenhang führte Herr Hoffmann auch einige "Zaubertricks" aus dem Mittelalter vor, denen die Kinder interessiert folgten, zumal sie auf verschiedenste Art aktiv in das Geschehen mit einbezogen wurden. 

                       

Weiterhin gab es die Vorstellung  "Nils Niegenug". Dieses pädagogisch sehr wertvolle Theaterstück vermittelte den Schülern auf  kindliche Weise dass man nicht alles haben muss. Nils lebt mitten im Überfluss seiner Spielsachen und weiß dennoch nicht was er mit sich und seinen Sachen anfangen soll. Ein Missgeschick, der umgefallene Spielzeugturm blockiert die Zimmertür, verhilft ihm zu einer Wende in seinem Konsumverhalten. Zusammen mit den Kindern lernt er dem ständigen Wunsch alles haben zu wollen zu wider- stehen. "Seid ihr ganz stark und könnt auch ´Nein´ sagen?"  Natürlich hatten die Kinder der Freiherr vom Stein Schule diese "Innere Stärke" und halfen Nils bei seinem Training. Heinz Diedenhofen alias Nils Niegenug verstand es vorzüglich, die Kinder in das Geschehen mit einzubeziehen und so waren sich alle einig: Das war ein tolles Stück!

            

                                                         

Startseite

 

<a href="http://www.schulhomepage.de/topliste/index.php?vote=3158" target="_top"><img src="http://www.schulhomepage.de/topliste/bewerten.gif" width="120" height="60" border="0" alt="Abstimmen bei Schulhomepage.de" /></a>